Sonntag, 1. Oktober 2017

Rezension Glücksspuren im Sand

Selten so viele verschiedene Emotionen in einem Buch erlebt.

Klappentext:

Die unkonventionelle Storm war schon immer das Vorbild ihrer jüngeren Schwester Anna. Als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt, ist Anna am Boden zerstört. Doch dann findet sie eine Liste ihrer Schwester – eine Liste all der Dinge, die man in einem perfekten Sommer unbedingt tun muss. Dinge wie „Im Regen küssen“, „Ins Dive-In-Kino gehen“ (was auch immer das sein mag!) oder auch einfach: „Mutig leben“. Im Andenken an ihre Schwester und um ihre eigene Traurigkeit zu überwinden, macht Anna sich daran, die Aufgaben der Liste zu erfüllen. Ihr stets zur Seite: der Nachbarsjunge Cameron, der irgendwie immer schon da war. Der Storms engster Freund war. Und der vielleicht der Schlüssel zu einem neuen Glück sein könnte. Wenn es da nicht ein schlimmes Geheimnis gäbe.


Schreibstil:

Rachel Batemans Schreibstil hat mich einfach nur beeindruckt. Sie hat es geschafft mit ihren Wörtern zu zaubern. Es wurden die verschiedensten Gefühle und Emotionen er-schaffen, es war alles dabei.

Charaktere: 

Die Erinnerung an Storms außergewöhnlichen Charakter war wunderschön. Ein Mädchen, welches Lebensfreude verbreitet hat und dabei total viel positive Energie hatte. Sowohl Anna als auch Cameron habe ich sehr gemocht. Ich konnte ihr handeln vom Anfang bis Ende nachvollziehen. Zwei Super Protaoginsten, welche einerseits sehr unterschiedlich sind, sich aber andererseits sehr toll ergänzen. Die Nebencharaktere wie Annas beste Freundin oder ihre beste Freundin haben alles wundervoll abgerundet, waren ebenfalls sehr sympathisch und konnte man augenblicklich ins Herz schließen.

Meinung:

Man hat nicht einfach nur gelesen, sondern gefühlt. Beim lesen gab es nur noch die Ge-schichte, die Umgebung wurde ausgeblendet. Ich habe geweint und gelacht, aber vorallem den Wunsch verspürt ebenso einfach loszufahren. Die Art und Weise, wie die beiden diese Liste angegangen sind fand ich wunderbar. Es war einzigartig und man hat sehr viel für sich selbst aus dem Buch herausnehmen können.


Fazit:

Eine wundervolle außergewöhnliche Geschichte mit viel Gefühl und der Sehnsucht ein Abendteuer zu erleben.

Beweertung:

5/5 

Anmerkung:
Dies ist ein Rezensionsexemplar, welches ich vom Heyne fliegt Verlag erhalten habe. Als Gegenleistung lese ich das erhaltene Buch und veröffentliche eine Rezension darüber (Read-to-Review Basis) Diese Gegenleistung beeinflusst nie meine Meinung.

Kommentare:

  1. Hallo :-)
    Ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und habe mich sofort in dein Banner verliebt! :-)
    Liebe Grüße, Johnni von
    Unendliche Geschichte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo viele liebe Grüße zurück :) Du hast auch einen wunderschönen Blog ! :)

    AntwortenLöschen